Laufen hilft e.V. Leipzig  konnte heute  bei der Preisverleihung der Goldenen Sterne des Sports in Berlin den 3. Platz für sich verbuchen. Für das größte Projekt von Laufen hilft e.V. - den seit 8 Jahren stattfindende Leipziger Volksbank Frauenlauf - stellt der mit 5.000 Euro dotierte Preis einen großen Erfolg und damit verbundene riesige Begeisterung dar.

Mit den "Sternen des Sports" ehren der Deutsche olympische Sportbund (DOSB) und die Volksbanken Raiffeisenbanken Sportvereine, die sich in besonderem Maße durch gesellschaftliches Engagement auszeichnen. Die Sterne des Sports werden auf regionaler Ebene (Bronze) und auf Landesebene (Silber) vergeben - einmal im Jahr wählt eine Jury aus den Landessiegern einen Verein aus und zeichnet ihn mit dem großen Stern des Sports in Gold aus.

Der mit 10.000 Euro dotierte 1. Preis ging heute an den Verein "Die GäMSen" aus Wuppertal, die an MS erkrankten Menschen das Klettern sowohl an Kletterwänden als auch im Gelände ermöglichen. Der Judo-Club Kim-Chi aus Wiesbaden gewann für das Selbstverteidigungs- und Stärkungskonzept für Kita- und Schulkinder den 2. Preis.

Die Preisverleihung im Gebäude der DZ Bank in Berlin wurde in diesem Jahr erstmalig vom Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier vorgenommen. Er würdigte die herausragende Bedeutung des ehrenamtlichen Engagements nicht nur der hier nominierten, sondern aller Sportvereine.